Sie sind hier: Startseite Studienangebot Ausführliche Informationen zu …

Ausführliche Informationen zu Bewerbung

Online-Bewerbung

Wann kann ich mich online bewerben?
Bewerbungen für das Sommersemester können in unserem Bewerberportal ab dem ersten Dienstag nach dem 15. September angelegt werden. Bewerbungen für das Wintersemester ab dem ersten Dienstag nach dem 15. März. Zwischen 3:00 und 6:00 Uhr morgens mitteleuropäischer Zeit ist das Portal generell nicht erreichbar.

Wie funktioniert die Online-Bewerbung?
Wie bei jedem anderen Webportal muss man sich erst einmal registrieren. Danach erhalten Sie eine E-Mail mit Ihrem Benutzernamen und einem Link, auf den Sie klicken müssen. Nachdem Sie auf den Link geklickt haben, können Sie sich mit dem zugesandten Benutzernamen und dem von Ihnen bei der Registrierung ausgewählten Passwort einloggen.

Warum erscheint der Studiengang für den ich mich bewerben möchte nicht in der Auswahl?
Manche Masterstudiengänge beginnen nur zum Wintersemester. In dem Fall können Sie sich nicht im Bewerbungszeitraum für das Sommersemester für diese Studiengänge bewerben.

Was bedeutet die im Bewerbungsportal genannte „Vorabprüfung“ meiner Bewerbung?
Wenn Sie die Frage nach der Vorabprüfung mit „Ja“ beantworten, bedeutet dass, das die Studienkoordinatorin die von Ihnen eingegebenen Daten prüft. Wenn sich dabei herausstellen sollte, dass Sie die Zulassungskriterien nicht erfüllen, wird die Studienkoordinatorin Ihnen das über das Portal mitteilen, und Sie sparen sich die Zusendung der Bewerbungsunterlagen. Wenn die von Ihnen eingegebenen Daten vermuten lassen, dass Sie zulassungsfähig sind, wird die Koordinatorin Ihnen dieses ebenfalls über das Portal mitteilen. Danach können Sie die Bewerbung dann online „abgeben“ und das PDF-Dokument mit Ihren Bewerberdaten ausdrucken, das Sie dann mit den erforderlichen Bewerbungsunterlagen per Post an uns schicken. Bitte beachten Sie: Ein positives Ergebnis der Vorabprüfung bedeutet nicht, dass Sie auf jeden Fall eine Zulassung bekommen. Darüber entscheidet der Zulassungsausschuss nach Erhalt aller Bewerbungsunterlagen.

Ich kann meinen Bewerbungsantrag nicht ausdrucken. Woran liegt das?
Meistens hat dies eine der beiden folgenden Ursachen: Entweder, Sie haben die Bewerbung noch nicht online „abgegeben“. Dies funktioniert wie folgt: Nachdem Sie alle Daten eingegeben haben, gelangen Sie auf eine Seite, auf der alle Ihre Daten zusammengefasst sind. Wenn Sie auf dieser Seite ganz nach unten scrollen, sehen Sie das Wort „abgeben“ und links davon ein Kästchen. Dort setzen Sie ein Häkchen und klicken dann auf „abgeben“.
Oder: Sie haben sich für eine Vorabprüfung entschieden, diese ist aber noch nicht erfolgt. In der Regel erfolgt die Vorabprüfung innerhalb von zwei Werktagen. Sollte dies nicht der Fall sein, schreiben Sie bitte ein Mail an .

Bewerbungsunterlagen

Wo kann ich meine Dokumente beglaubigen lassen?
In Deutschland können Sie Dokumente in der Regel beim örtlichen Bürgeramt beglaubigen lassen. Hochschulzeugnisse und Notenübersichten können auch von der ausstellenden Hochschule beglaubigt werden.

Meine Hochschule gibt elektronische Notenübersichten aus, auf denen steht, dass sie ohne Stempel und Unterschrift gültig sind. Reicht das aus?
Nein, wir benötigen eine Notenübersicht, die von Ihrer Hochschule abgestempelt wurde.

Meine Hochschule gibt elektronische Notenübersichten mit einem Verifizierungs-Code aus. Reicht das aus?
Das kommt darauf an. Wenn man nach Eingabe des Verifizierungscodes nur eine Bestätigung erhält, dass einem eine Notenübersicht von Student X vorliegt, reicht das nicht. Wenn wir anhand des Verifizierungscodes aber Ihre Notenübersicht einsehen können, dann geht das so in Ordnung.

Ich habe meine Hochschulreife (Abitur oder vergleichbarer Abschluss) in Deutschland erworben. Muss ich einen Englischtest machen?
Nein, das müssen Sie nicht. Sie müssen nur eine beglaubigte Kopie Ihres Hochschulreifezeugnisses abgeben.

Ich habe bei der Bewerbung für das Bachelorstudium an der Uni Freiburg bereits eine beglaubigte Kopie meines Hochschulreifezeugnisses abgegeben. Muss ich trotzdem bei der Masterbewerbung nochmal eine abgeben?
Ja, das müssen Sie leider. Das Studierendensekretariat hat Ihre Zeugniskopie vernichtet, wenn Sie sie nicht vor der im Zulassungsbescheid angegebenen Frist abgeholt haben.

Falls ich meine Hochschulreife (Abitur) nicht in Deutschland erworben habe, welche Möglichkeiten gibt es, um die Englischkenntnisse nachzuweisen?
Sie können einen der folgenden Tests machen:
•    IELTS (academic)
•    TOEFL
•    Cambridge Certificate of Advanced English
•    Cambridge Certificate of Proficiency in English

Was ist ein Motivationsschreiben?
Ein Motivationsschreiben ist eine Art Bewerbungsschreiben, in dem Sie Ihren bisherigen Werdegang kurz skizzieren und erklären, warum Sie genau diesen Masterstudiengang an der Universität Freiburg absolvieren möchten. (Die Abgabe eines Motivationsschreibens ist nur für den Masterstudiengang Mikrosystemtechnik und den Masterstudiengang Microsystems Engineering verpflichtend).

Ich habe das Bachelorstudium noch nicht abgeschlossen. Kann ich mich jetzt schon für den Masterstudiengang bewerben?
Ja, das können Sie. In dem Fall schicken Sie anstelle eines Bachelorzeugnisses einfach eine beglaubigte Kopie Ihrer aktuellen Notenübersicht (möglichst mit der Angabe der aktuellen Durchschnittsnote). Bei Bewerbern der Universität Freiburg genügt eine von Ihnen selbst ausgedruckte, unbeglaubigte Kopie. Studierende anderer Hochschulen müssen eine von ihrer Hochschule abgestempelte Notenübersicht abgeben.

An welche Adresse schicke ich meine Bewerbungsunterlagen?
Die Adresse finden Sie auf dem Bewerbungsantrag, den Sie nach dem Ausfüllen der Online-Bewerbung ausdrucken.

Wie erfahre ich, ob meine Bewerbungsunterlagen angekommen sind?
Nachdem wir Ihre Bewerbungsunterlagen erhalten und ausgepackt haben, scannen wir den auf dem Bewerbungsantrag aufgedruckten Barcode. Dadurch erhalten Sie eine E-Mail, in der steht, dass Ihr Status sich geändert hat. Wenn Sie sich dann wieder ins Bewerberportal einloggen, sehen Sie, dass Ihr neuer Status „Unterlagen eingegangen“ ist.

Kann ich mich bewerben?

Ich habe mein Bachelor-/Diplomstudium an einer Dualen Hochschule / Fachhochschule / Hochschule absolviert. Kann ich mich für ein Masterstudium an der Universität Freiburg bewerben?
Ja, das können Sie, denn wichtig ist nicht, an welcher Hochschule Sie studiert haben, sondern welche Vorkenntnisse Sie in Ihrem Bachelorstudium erworben haben. Dies überprüft der Zulassungsausschuss anhand Ihrer Notenübersicht.

Bewerbungsverfahren

Wann bekomme ich Bescheid, ob ich zugelassen werde?
Der Zulassungsausschuss trifft sich in der Regel zweimal pro Semester. Alle Bewerbungen, die zur ersten Bewerbungsfrist eingetroffen sind, werden im ersten Treffen des Zulassungsausschusses besprochen, die anderen, im zweiten. Die Treffen finden jeweils zwei bis drei Wochen nach Ablauf der Bewerbungsfrist statt. Spätestens eine Woche nach der Ausschusssitzung werden Sie per E-Mail über das Ergebnis informiert. Danach erhalten Sie den offiziellen Zulassungsbescheid per Post.

Gebühren und Kosten

Wie hoch sind die Gebühren für ein Studium an der Universität Freiburg?
Jede/r Studierende zahlt einen Semesterbeitrag von derzeit 155 Euro. Zusätzlich müssen Nicht-EU-Bürger eine Studiengebühr von 1500 Euro pro Semester bezahlen. Informationen über Ausnahmen und Befreiungen finden Sie hier: http://www.studium.uni-freiburg.de/aktuelle-mitteilungen/studiengebuehren-international?. EU- und Nicht-EU-Bürger, die ein Zweitstudium machen, müssen zusätzlich zu den 155 Euro Studiengebühren von 650 Euro pro Semester zahlen. Ein Masterstudium nach abgschlossenem Bachelorstudium ist kein Zweitstudium.


Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten in Freiburg?
Die Lebenshaltungskosten belaufen sich auf ca. 700 – 800 Euro im Monat.


Gibt es Stipendien?
Für alle, die ihr Bachelorstudium mit einer Endnote von 1,5 oder besser abgeschlossen haben, gibt es zwei mögliche Teilstipendien:
a) Das Christoph-Rüchardt-Stipendium für Masterstudierende der Technischen Fakultät.
b) Das Deutschlandstipendium.


Wo kann ich mich für ein Vollstipendium bewerben (das alle Kosten deckt)?
Dazu finden Sie Information auf der Webseite des Studierendenwerks.


Darf ich während des Studiums arbeiten?
Studierende in einem Vollzeitstudiengang dürfen bis zu 85 Stunden im Monat arbeiten. Dabei dürfen Nicht-EU-Bürger die folgende Grenze nicht überschreiten: Sie dürfen nicht mehr als 120 Tage im Jahr in Vollzeit oder 240 Tage in Teilzeit arbeiten.

Studiengangspezifische Fragen Mikrosystemtechnik/Microsystems Engineering

Was ist der Unterschied zwischen dem Masterstudiengang Mikrosystemtechnik und dem Masterstudiengang Microsystems Engineering?
Der Masterstudiengang Mikrosystemtechnik ist konsekutiv. Das heißt, er baut auf dem Bachelorstudiengang Mikrosystemtechnik der Universität Freiburg auf. Wenn Sie ein Bachelorstudium mit vergleichbaren Inhalten an einer anderen Hochschule absolviert haben, können Sie in den Master Mikrosystemtechnik zugelassen werden.
Der Masterstudiengang Microsystems Engineering richtet sich an Absolventen anderer Bachelorstudiengänge (z.B. Elektrotechnik) und Hochschulen (z.B. Duale Hochschule).

Muss ich mich für beide Studiengänge bewerben, wenn ich mir nicht sicher bin, für welchen ich geeignet bin?
Nein, das müssen Sie nicht. Bewerben Sie sich einfach für den Studiengang, den Sie favorisieren. Sollten Sie für diesen Studiengang nicht geeignet sein, prüft der Zulassungsausschuss automatisch, ob Sie für den anderen zugelassen werden können. Allerdings sollten Sie beachten, dass für den Masterstudiengang in Microsystems Engineering ein Empfehlungsschreiben erforderlich ist. Das heißt, das sollten Sie auf jeden Fall mitschicken.

Von wem sollte ein Empfehlungsschreiben sein?
Das Empfehlungsschreiben sollte auf jeden Fall von einem Hochschulprofessor stammen, der Sie gut kennt und Ihr akademisches Potential einschätzen kann. Empfehlungsschreiben von Doktoranden, PostDocs sind nicht so gern gesehen. Empfehlungsschreiben von Arbeitgebern werden nur aktzpetiert, wenn zusätzlich ein Empfehlungsschreiben eines Professors vorliegt.