Sie sind hier: Startseite Studienangebot Sustainable Systems

Sustainable Systems
Engineering

Sustainable Systems Engineering / Nachhaltige Technische Systeme

Vom Smartphone und Laptop, über Auto, Fahrrad und Gebäudestrukturen (Wohnhäuser, Turnhallen, Bürogebäude, Krankenhäuser, Schulen, Forschungsanlagen, Regierungsgebäude ...) bis hin zu kleinen und großen realen und virtuellen Infrastrukturanlagen (z.B. Speicherkraftwerke, Windenergieanlagen, Verkehrssysteme, Energienetze, das Internet, Server ...) – all dies sind Dinge, die unser modernes und komfortables Leben in einer Zivilgesellschaft ermöglichen und von denen wir in höchstem Maße abhängig sind.

  • Sie befriedigen unsere Grundbedürfnisse (Lebensmittel, sauberes Wasser, Schutz und Sicherheit ...)
  • Sie erzeugen und transportieren Energie (Strom, Wärme ...)
  • Sie machen uns mobil
  • Sie ermöglichen unsere Kommunikation mit anderen Menschen, egal wo und wann auf der Welt.
  • Sie versüßen uns das Leben


Alle diese Komponenten und Systeme werden u.a. von Ingenieur*innen und Techniker*innen erforscht, entwickelt und gebaut. Es würde sie nicht geben ohne natürliche Ressourcen (Materialien, Energie, Wasser, Luft etc.) und das Wissen darum, wie diese beschaffen sind und sich einzeln oder in Zusammenhängen nutzbar machen lassen.

Im Studiengang Sustainable Systems Engineering / Nachhaltige Technische Systeme geht es aber nicht allein darum, am Markt erfolgreiche Komponenten und Systeme zu entwickeln und zu realisieren, sondern auch darum, sie im Sinne unserer Gesellschaft nachhaltig und resilient zu gestalten.


Nachhaltige Technische Systeme verbessern unseren Lebensstil und erhalten unseren Lebensraum für zukünftige Generationen

Im Vergleich zu herkömmlichen Systemen

  • schonen sie die Umwelt (ökologische Nachhaltigkeit) z.B., indem recycelbare oder bio-basierte Stoffe umweltschädigende Stoffe ersetzen oder Energie aus erneuerbaren statt aus endlichen Quellen gewonnen und gespeichert wird.
  • schonen sie unseren Geldbeutel (ökonomische Nachhaltigkeit), z.B. indem der ganze Lebenszyklus von Produkten und Anlagen betrachtet und somit auch die Kosten des Abbaus bzw. der Verschrottung oder des Re- und Upcyclings einkalkuliert werden und weniger der kurzfristige Profit im Vordergrund steht.
  • tragen sie zu sozialer Gerechtigkeit innerhalb und über Generationen hinweg bei (soziale Nachhaltigkeit; inter- und intragenerationale Gerechtigkeit), z.B. durch Partizipation der Betroffenen beim Bau neuer Infrastrukturen, die ja mehrere Jahrzehnte betrieben werden sollen; aber auch durch die Schonung der Umwelt und des finanziellen Budgets, was unseren Kindern und Enkeln zu Gute kommt.

 

Technologien für das große Ganze: kleine Veränderungen mit großer Wirkung

Das Institut für Nachhaltige Technische Systeme (INATECH) schafft mit dem Studiengang Sustainable Systems Engineering (SSE) eine neue Ingenieurdisziplin mit exzellenten Entwicklungsmöglichkeiten: Elemente aus Mathematik, Physik, Chemie, Informatik, Elektrotechnik und den Materialwissenschaften bilden das Fundament für ein grundlegendes Verständnis von technischen Systemen. Darauf aufbauend erwerben Sie bei uns Wissen und Kompetenzen, um innovative Systeme zu erforschen, zu entwickeln und zu demonstrieren, die zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele, der "sustainable development goals" der United Nations (UN) beitragen.

Dieses Wissen ist notwendig um Visionen einer nachhaltigen Gesellschaft durch disruptive Forschung Wirklichkeit werden zu lassen.

Ihre Vorteile als SSE-Studierende:

  • Pioniergeist: Hochmotiviertes Team an jungen Newcomern und erfahrenen Professor*innen und wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen am neu gegründeten INATECH.
  • Anwendungsnähe: Durch Einbindung der fünf Freiburger Fraunhofer-Institute in Forschung und Lehre, einzigartige Nähe zum Anwendungsfeld und potentiellen Arbeitgebern.
  • Persönliche Betreuung durch zehn Professorinnen und Professoren des INATECH. Wir berufen vier weitere Professor*innen und erwarten etwa 80 Bachelorstudierende und 40 Masterstudierende pro Jahr, so dass wir Ihnen ein hervorragendes Betreuungsverhältnis und den Großteil der Lehrveranstaltungen in kleinen Gruppen bieten können.
  • Interdisziplinarität: Studiengang mit einer ausgewogenen Mischung aus Theorie und Praxis sowie breiter Auswahl an Wahlpflichtfächern bzw. Vertiefungsmöglichkeiten. Einige Semester lang ist es außerdem nahezu problemlos möglich, den Bachelorstudiengang und damit das Fach innerhalb der Technischen Fakultät zu wechseln.
  • Internationalität: Profitieren Sie vom European Campus (EUCOR), der es Ihnen erlaubt, an vier weiteren Universitäten der Region in Deutschland, der Schweiz und in Frankreich Lehrveranstaltungen zu besuchen.

 

Berufsfelder bzw. Branchen für SSE-Absolvent*innen (beispielhaft):

  • Halbleiterindustrie
  • Energie- und Umwelttechnologien
  • Materialentwicklung
  • Kommunikationstechnik
  • Städteplanung
  • Umweltmanagement & -politik
  • Unternehmensberatung / NGO-Arbeit

 

Nach dem Abitur – Unsere Bachelorstudiengänge

Weiter geht's – Unsere Masterstudiengänge 

Selbst Forschen – Promotion und Habilitation